Michelsamt Milch

Michelsamt Milch ist silofreie Rohmilch mit hohen zusätzlichen Qualitätsanforderungen. Die Kühe, Ziegen und Schafe grasen draussen auf der Weide, im Winter werden sie mit Heu aus der Region gefüttert. Das zusätzliche Kraftfutter wird ebenfalls in der Region angepflanzt.

Die Region Michelsamt verfügt über beste Bedingungen für die Milchproduktion. Saftiges Grünland bietet Futter für die Tiere und ausgedehnte Weideflächen erlauben eine tierfreundliche Haltung.

Die Qualität der Rohmilch ist entscheidend für die Weiterverarbeitung ohne künstliche Zusatzstoffe. Als Naturprodukt variiert die Zusammensetzung und der Gehalt der Inhaltstoffe Fett und Eiweiss aufgrund der Jahreszeiten und unterschiedlicher Haltungs- und Fütterungsbedingungen.

Die überschaubare Grösse der Region führt auch zu einer überschaubaren Anzahl Milchlieferanten. Sie alle wissen, worauf es bei der Michelsamt Milch für die Weiterverarbeitung ankommt. So wird gemeinsam die Qualität perfektioniert.

Dazu gehört auch der Verzicht auf Futter aus Silage. Die Tiere sollen, wie dies seit jeher natürliche Tradition ist, viel Zeit auf der Weide verbringen. Neben der Fütterung von Gras produzieren die Bauern für die Wintermonate Heu und Kraftfutter. Dies entspricht den natürlichen Bedürfnissen der Tiere am besten.

Der Milchbauer steht am Anfang der Lebensmittelproduktionskette. Er produziert mit seinen Tieren den wichtigen Rohstoff Milch. Dafür muss er nicht nur auf die Gesundheit seiner Tiere achten, sondern auch hohe Qualitäts- und Hygieneansprüche erfüllen.

Während der Laktosegehalt bei Kuh-, Ziegen- und Schafmilch fast gleich ist, ist der Fett- und Proteingehalt bei Schafmilch höher. Alle drei Milcharten sind eine gute Quelle für Mineralstoffe wie Kalzium, Phosphor, Kalium, Jod, Zink und Magnesium sowie verschiedene Vitamine.