Betriebsgemeinschaft Lang / Meier

Hanspeter Meier und Urs Lang führen ihre Bauernbetriebe auf dem Blosenberg in Beromünster und auf dem Lindenberg in Neudorf seit 2000 gemeinsam.

Jeder der beiden Landwirte mit Meisterprüfung hat seinen Verantwortungsbereich. Sie vertreten sich gegenseitig. "Das ist ein riesiger Vorteil bei der Arbeitsplanung. Jeder kann auch mal Ferien machen, weil der andere den Betrieb genau so gut führt. Und die Kühe haben nur zwei Bezugspersonen," führt Urs Lang aus.

 

Auf dem Blosenberg werden rund 40 Milchkühe versorgt und gemolken. Einen Muni gibt es nicht auf dem Hof; die Züchtung von Rindern vertrauen sie anderen Bauern an. Der Heustock ist im Herbst randvoll, auch auf dem Lindenberg wird Heu gelagert. Das "Heuen" ist eine Kernaufgabe der beiden Bauern, die silofreie Michelsamt Milch produzieren.  Fütterung mit Kraftfutter ist für die Michelsamt Milch eine spezielle Herausforderung, da nur lokales Futter aus dem Michelsamt verwendet werden darf - kein Soja aus Brasilien, Maiskleber aus China oder Lucerne aus Frankreich, sondern beispielsweise Raps oder Ackerbohnen aus dem Michelsamt. Als Genossenschafter bei der Käserei Neudorf tragen die beiden Bauern auch die Verantwortung für Investitionen in die Käsereiinfrastruktur mit und nehmen Anteil an der Käsereiführung von Werner Roth.

 

Zusätzlich werden auf dem Lindenberg Schweine gemästet. Dies ist der zweite Wirtschaftszweig, zum dritten Standbein gehören Dinkelanbau, Strassenunterhalt und Pflanzenschutz. Zur Förderung der Biodiversität arbeiten Urs Lang und Hanspeter Meier in der Vernetzung im Michelsamt mit, betreuen extensive Wiesen und setzen weitere Massnahmen um, um den Erhalt der Lebensräume für Tiere zu gewährleisten.

 

Urs Lang schwärmt: "Ich bin gerne Bauer. Nach getaner Büroarbeit bin ich froh, wieder in die Natur hinaus zu können."

Hanspeter Bucher

Hanspeter Bucher widmet sich vollamtlich und mit Leidenschaft dem Bauernberuf. Mit seinen rund 25 Kühen produziert er Michelsamt Milch und bewirtschaftet seine Weiden mit Sorgfalt. Pouletmast und Ackerbau  sind weitere Geschäftszweige. Er übernimmt auch selbst Verantwortung für die Führung der Käserei Winon, indem er deren Genossenschaftsvorstand präsidiert. "Es zählt Qualität, nicht Quantität", davon ist Hanspeter überzeugt.